© Spurensucher - 04. Oktober 2017
Diverse

Immer wenn's den Rahmen sprengt


Robert_Wadlow_postcard

Das ist oder besser war Robert Pershing Wadlow im Alter von ungefähr 20 Jahren. Als diese Aufnahme gemacht wurde, gab´s noch kein Photoshop und manuell retuschiert wurde hier auch nichts. 

 

>> Bildquelle: Wikimedia Common / Unbekannter Fotograf 

 

Wer weiss schon, ob es nicht noch weitaus größere Menschen oder menschenähnliche Wesen hier auf dieser Erde gab. Die Wissenschaft und der Mainstream sind immer etwas voreilig, wenn sie davon sprechen, dass wir es hier mit dem längsten Mann zu Lebzeiten bzw. der Geschichte der Aufzeichnungen zu tun hätten! Reflexartig wird hier von Legenden und Märchen erzählt, nur weil entsprechende Überlieferung keine Fotos oder wissenschaftlich "anerkannte" Dokumentationen als Anlage mit aufführen. Bibelaufzeichnungen oder gnostische Schriften, die erste Hinweise liefern könnten, passen immer nur dann in den Kontext, wenn es gerade mal politisch korrekt ist und der Staat in Einzelfällen Sittenwächter für Aufsässigkeiten der Bevölkerung in Bewegung setzt.


Gewiss, mit einer Länge von knapp über 2,70 m passt Robert vielleicht in ein Guinness Buch der Rekorde (in dem er auch verzeichnet ist), doch sind hier die Relationen auf eine kleine Beobachtungs- und Zeitachse der Geschichte beschränkt. Darum ist Robert auch nur so "klein" oder "groß" wie es uns der eingeschränkte Blickwinkel dieser Erfolgsfibel erlaubt.

 

Robert's Krankheit - eine überaktive Hypophyse, die nie aufgehört hat, Wachstumshormone zu produzieren - forderte im Alter von 22 Jahren seinen Tribut und er musste sterben. Er wog zum Todeszeitpunkt 439 Pfund und wäre noch weiter in die Höhe geschossen, wenn ihn nicht hätte sterben müssen. Der Wissenschaft dürfte jedenfalls diese Ausnahme, die so treffsicher die Regel bestätigt hat, durchaus willkommen gewesen sein. Signalisiert sie uns doch, dass nur krankhafte Auswüchse den Rahmen sprengen können.


Das vielleicht Erstaunlichste an diesem jungen Mann ist, dass er in seiner Jugendzeit in der Kleinstadt Amerika ein "normales" Leben führte und von seinen Kollegen auch voll akzeptiert wurde.
Robert Wadlow wurde am 22. Februar 1918 in Alton, Illinois (nördlich von St. Louis / Mississippi) geboren. Zum Zeitpunkt der Geburt (4,2 kg) fiel die Veränderung noch nicht auf. Ab dann erhöhte sich allerdings sein Wachstum sprunghaft.