© Spurensucher - 22. Februar 2017

Eingewickelt: Raupe mit mobilem Panzer  

 

Vor kurzem wurde in Peru eine Raupe gefunden, die sich wie ein Einsiedlerkrebs verhält. Sie wickelt sich buchstäblich in Blätter ein und bewegt sich zusammen mit ihrer äußeren zweiten Haut fort. Dabei schlüpft sie zur Hälfte aus der Blätterrolle und beisst sich mit seinen Mandibeln (wir würden "Zähne" dazu sagen) am Untergrund fest und zieht ihren Unterkörper nebst Behausung hinter sich her.​

 

Dieses ungewöhnliche Verhalten wurde erstmalig von Joe Hanson beobachtet, der über seinen YouTube-Kanal "It's OK to be smart" unter Anleitung des Entomologen Aaron Pomerantz die Situation auf Film bannte. Wie ein Ritter, der in seine Rüstung schlüpft, reagiert die Raupe auf Berührung oder Gefahr. Einerseits bietet das gerollte Blattwerk Schutz vor Feinden, andererseits dient die zigarrenähnliche Unterkunft auch als gute Tarnung.